+++ SEMINAR: "Städtische Quartiere“ am 21.11.2018 in den Fachwelten Röttenbach mit 5 SmartQ-Netzwerkpartnern - mehr Infos HIER +++

Die Idee


Deutschland braucht zum einen bezahlbaren Wohn- und Gewerberaum, zum anderen verfolgt die Bundesregierung das Ziel des klimaneutralen Gebäudebestands bis 2050.

 

Das Netzwerk SmartQ setzt wichtige Meilensteine für eine neue Generation von Wohn- und Gewerbe-Quartieren. Es werden innovative Entwicklungen aus den Bereichen Cradle-to-Cradle-fähige, intelligente Bau-Materialien und -Produkte entstehen. Diese neuen Lösungen werden mit Innovationen auf Basis CO2-neutraler

Energieversorgung mit Sektor-Kopplungskonzepten des Strom-, Wärme-, Gas- und Mobilitätsnetzes zusammengeführt.

Die Baubranche ist eine Schlüsselbranche für zentrale gesellschaftliche Aufgaben.



Das Ziel


Die Netzwerkpartner werden ihre jeweils spezifischen Kompetenzen entlang der Wertschöpfungskette zur Entwicklung neuer intelligenter und multifunktionaler Bau-Materialien und -Produkte (z.B. Gebäudehülle als Wärmespeicher) in Verbindung mit intelligenter Versorgungstechnik einsetzen. Dies ermöglicht die Ausschöpfung weiterer betriebs- und volkswirtschaftlicher Potentiale für innovative Wohn- und Gewerbegebiete. Eine neue Planungskonzeption von Quartieren unter Einbeziehung sozialer Aspekte sorgt zusätzlich für eine nachhaltige Bewirtschaftung.

Das smarte Quartier ist durchgängig digitalisiert, also mit zeitgemäßer Informations- und Sensortechnologie vernetzt, die ein Monitoring der Versorgung aller Gebäudeteile und der Infrastruktur erlaubt. Dadurch bietet das smarte Quartier nicht nur gesundes Wohnen, sondern Versorgungssicherheit, hohe Energie- und Ressourceneffizienz, leistungsfähige Kommunikationsnetze und eine dauerhafte Werthaltigkeit der Gebäude bzw. des Quartiers in Echtzeit.